BemerkensWert

Erlebnisse mit Gott zum Staunen und Auftanken


Innere Ruhe finden

Vor vielen Jahren sagte mir ein Kardiologe, ich hätte ein richtiges Sportlerherz: niedrige Herzfrequenz im Ruhezustand und eine hohe Frequenz bei körperlichen Aktivitäten. Diese Einschätzung drückt das aus, was mich viele Jahre begeistert, geprägt und woran ich meinen Wert gemessen habe. Als Kind und Jugendliche trainierte ich regelmäßig bis zu 3-4 Mal pro Woche Eisschnelllaufen. Das machte mir nichts aus und nach Wettkämpfen kam ich meistens mit einer Medaille nach Hause.

Der Traum einer Karriere im Sport zerbrach, als mir ein Arzt zum Aufhören riet, weil durch ein angeborenes Hüftleiden für mich die Gefahr bestand, irgendwann im Rollstuhl zu sitzen. Das alles ist schon sehr lange her, aber rückblickend erkenne ich, wie sich dieser Leistungsgedanke durch mein Leben zieht. Ich wollte z.B. gerne Mutter werden, aber als ich dann zu Hause und "nur" für Kind und Haushalt zuständig war, machte mich das sehr schnell unzufrieden. Inzwischen haben wir drei Kinder und mit jedem Kind, das uns Gott schenkte, wurden meine Kräfte schwächer und die Nerven dünner. Oft blieben Sachen, die ich mir so dringend vornahm, liegen. Das machte mich teilweise richtig wütend und meine nähere Umgebung bekam das auch zu spüren. Meistens nahm ich ungern Hilfe an. Ich musste das doch alleine schaffen!

Doch Gott hat gerade in den letzten Jahren viel in mir gesund gemacht und so konnte ich Ihm mein Leistungsdenken, was mir so hinderlich war, geben und Er hat mich mit Seiner Gnade beschenkt. Er ist mit mir auf dem Weg. Doch schon jetzt kann ich sagen, wie herrlich es ist, wenn ich jemanden um Hilfe bitte. Ich kann mich mittlerweile sogar freuen, wenn jemand schneller, begabter, beliebter usw. ist als ich. Unerledigte Sachen können auch mal liegen bleiben und meine kleine Welt geht dabei nicht unter. Gott konnte ich mit meiner Leistung nicht beeindrucken, aber ich bin beeindruckt und begeistert von Seiner Gnade.

Cornelia V.